top of page

Tierische Reiseapotheke

Mit dem Tier auf Reisen, an was muss ich denken...


Oft werde ich gefragt, was ich alles in den Urlaub für meinen Vierbeiner mitnehme. Und vor allem, was ist, wenn mal etwas ist. Deswegen kommt hier mein Tip für einen unvergesslichen Urlaub mit dem Hund. Eine Abenteuerreise in die Berge oder ein Strandurlaub, immer mehr Hundebesitzer entscheiden sich dafür, ihre geliebten Vierbeiner mit auf Reisen zu nehmen. Damit die Reise mit dem Hund oder Katze unvergesslich wird, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Eine wichtige Komponente dieser Vorbereitung ist die Reiseapotheke für Hunde.


Reiseapotheke für den Hund

Genau wie wir Menschen können auch Hunde sich verletzen oder krank werden – unabhängig von der Jahreszeit oder dem Ort. Mit einer sorgfältig gut ausgestatteten Reiseapotheke bist Du in der Lage, schnell und effektiv zu reagieren. Du kannst deinem Hund und auch dir selbst Erste Hilfe leisten.




Was in eine Reiseapotheke für Hunde gehört

  1. Wenn dein Hund spezielle Medikamente benötigt, dann sollten diese unbedingt in der Reiseapotheke vorhanden sein.

  2. Ein Chlordioxid 2 Komponenten Set zur Desinfektion von Wunden und Eliminierung von z.B. Bakterien, Toxinen und einzelligen Parasiten (z.B. Giardien). Die Komponenten müssen nicht gekühlt werden und können bei Bedarf schnell aktiviert werden.

  3. Nadellose Spritze

  4. Kleines Glas

  5. CBD-Öl als Schmerzmittel, zur Beruhigung, Brechreiz lindernd, gegen Reisekrankheit und Stress.

  6. Drachenblut als Hilfe bei Magenverstimmungen, Gastritis und kleineren Verletzungen.

  7. Eine kleine Sprühflasche mit kolloidalem Silber zur schnellen Desinfektion und gegen Juckreiz.

  8. Eine kleine Sprühflasche mit 50%igem DMSO für die äußerliche Behandlung von Wunden und Insektenstichen.

  9. Zeolith und/oder Bentonit zum Binden von Giftstoffen im Darm.

  10. Kohletabletten als schnelle Hilfe bei Vergiftung.

  11. Sterile Kochsalzlösung (gibt es auch in kleinen Abpackungen zu kaufen).

  12. Eine kleine sterile Pipettenflasche für Augentropfen.

  13. Zeckenzange: Zecken können das ganze Jahr über aktiv sein und Krankheiten übertragen. Mit einer Zeckenzange kannst Du diese unerwünschten Parasiten sicher entfernen.


Fieberthermometer: Fieber ist ein klares Anzeichen für Krankheit. Ein einfaches digitales Thermometer ist vollkommen ausreichend, um die Körpertemperatur eines Hundes zu messen.

  1. Flohkamm

  2. Verbandsmaterial: Sterile Kompressen, elastische Bandagen, Watte zum Polstern von Pfotenverbänden und des Zwischenzehenraums, medizinisches Klebeband und eine Schere sind unverzichtbar, um Wunden zu versorgen.

  3. Notfall-Telefonnummern: Bewahre die Nummern deines Tierarztes und einer nahegelegenen Tierklinik auf.

Was muss mit ins Hundegepäck?


  • Futter: Ausreichend Futter für die gesamte Reisedauer oder stelle sicher, dass vor Ort das gewohnte Futter des Hundes besorgt werden kann.

  • Wassernapf und Trinkflasche: Packe einen zusammenklappbaren Wassernapf und eine Trinkflasche ein, damit dein Hund jederzeit Zugang zu frischem Wasser hat.

  • Leine und Halsband/Geschirr: Nehme eine stabile Leine und ein gut sitzendes Halsband oder Geschirr mit, an dem z.B. eine Plakette mit deinen aktuellen Kontaktdaten befestigt ist.


Ausreichend Kotbeutel: Vergiss nicht, genügend Kotbeutel einzupacken, um den Hundekot während der Reise ordnungsgemäß zu entsorgen.

  • Schlafplatz und Decke: Nehme eine bequeme Decke oder ein Kissen mit, auf dem sich dein Hund ausruhen kann. Ein vertrauter Geruch hilft ihm, sich in der neuen Umgebung wohl zu fühlen.

  • Spielzeug: Packe ein Lieblingsspielzeug deines Hundes ein, um ihm während der Reise Beschäftigung und Freude zu bieten.

  • Medikamente und Gesundheitsunterlagen: Nimm alle notwendigen Medikamente deines Hundes sowie wichtige Gesundheitsunterlagen wie den Impfpass mit.

  • EU-Heimtierausweis: Packe den EU-Heimtierausweis ein.

  • Hundebekleidung und Schutz vor Witterungseinflüssen: Je nach Reiseziel und Wetterbedingungen kann Hundebekleidung wie ein Regenmantel oder ein leichter Mantel erforderlich sein, um deinen Hund vor Kälte, Nässe oder Hitze zu schützen.

  • Maulkorb: Oftmals ist ein Maulkorb für Hunde Pflicht, beispielsweise bei Bahnfahrten ohne Transportbox.

  • Pflegeutensilien: Denke an Bürsten, Kämme und andere Pflegeutensilien, um deinen Hund während der Reise sauber und gepflegt zu halten.

  • Reiseapotheke: Erstelle eine Reiseapotheke mit Verbandsmaterial, Desinfektionsmittel und anderen wichtigen Utensilien für kleinere Verletzungen oder Unwohlsein.


Bitte beachte, dass dies eine allgemeine Liste ist und je nach individuellen Bedürfnissen und Reisezielen angepasst werden kann.


Wir wünschen eine gute und sichere Reise!

Alles Liebe, Lysann


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page